Vinaora Nivo Slider 3.x
Berufsschule

Fachklassen des dualen Systems der Berufsausbildung - Berufsschule

Bildungsziel
Die Berufsschule vermittelt in den Fachklassen des dualen Systems die für einen bestimmten Beruf erforderliche berufliche Grund- und Fachbildung in Verbindung mit einer erweiterten Allgemeinbildung.

Berufsschulpflicht und Anmeldung
Auszubildende, die vor Vollendung des 21. Lebensjahres eine Berufsausbildung beginnen, sind zum Besuch der Berufsschule verpflichtet (Berufsschulpflicht) und werden in die ihrem Beruf entsprechende Fachklasse aufgenommen. Wer nach Beendigung der Berufsschulpflicht eine Ausbildung beginnt, ist während der Ausbildungszeit zum Besuch der Berufsschule berechtigt. Auszubildende besuchen die für den Ausbildungsbetrieb zuständige Berufsschule. Auszubildende des gleichen Berufs werden in Fachklassen zusammengefasst.

Für bestimmte Ausbildungsberufe, in denen es nur wenige Auszubildende gibt, sind Bezirksfachklassen oder Landesfachklassen eingerichtet. Weiterhin können in Einzelfällen am Unterricht des 1. und 2. Schuljahres der Fachklassen Jugendliche ohne Ausbildungsverhältnis, Praktikantinnen und Praktikanten sowie Umschülerinnen und Umschüler teilnehmen.
Umschülerinnen und Umschüler mit verkürzter Ausbildungszeit, die am Ende der Ausbildung eine Prüfung vor der zuständigen Stelle (z. B. Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer) ablegen, können am Unterricht des zweiten und dritten Ausbildungsjahres teilnehmen.

Anmeldungen zu den Fachklassen erfolgen durch den Schüler Online (www.schueleranmeldung.de). Die Mitteilung des Einschulungstermins wird den Schülerinnen und Schüler vom Berufskolleg Ibbenbüren zugesandt.


Unterrichtsorganisation
Die Berufsausbildung im dualen System dauert je nach Beruf 2, 3 oder 3,5 Jahre.
Der Unterricht wird in Teilzeitform oder durch Zusammenfassung des Unterrichts zu einem oder mehreren zusammenhängenden Unterrichtsabschnitten in Vollzeitform (Blockunterricht) erteilt. Eine Verknüpfung von Teilzeit- und Vollzeitform ist zulässig.
Der Unterricht umfaßt in der Regel 480 Jahresstunden. An einem Tag dürfen höchstens 8 Unterrichtsstunden erteilt werden.
Der Unterricht erfolgt in folgenden Lernbereichen:
- Berufsübergreifender Bereich (Religionslehre, Politik, Deutsch, Sport)
- Berufsbezogener Bereich (berufsbezogene Fächer)
- Differenzierungsbereich

Abschlüsse
Die Berufsausbildung schließt mit der Facharbeiter- oder Gesellenprüfung vor der zuständigen Stelle (z. B. Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer) ab.
Unabhängig davon erwerben Auszubildende in der Berufsschule den Berufsschulabschluss, wenn ihre Leistungen am Ende des Bildungsganges in allen Fächern mindestens ,,ausreichend" oder in nicht mehr als einem Fach ,,mangelhaft" sind.
Der Berufsschulabschluss ist dem Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss nach Klasse 10 - gleichwertig. Schülerinnen und Schülern wird neben dem Berufsschulabschluss der Sekundarabschluss I - Fachoberschulreife - zuerkannt, wenn sie eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 3,0 (= ,,befriedigend") erreichen, die Berufsabschlussprüfung bestehen und die für die Fachoberschulreife notwendigen Englischkenntnisse nachweisen.

Sofern die Berufsschulabschlussnote von mindestens 2,5 erreicht wird, kann bei bestandener Berufsschulabschlussprüfung sogar die Fachoberschulreife mit der Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe zuerkannt werden.
Seit dem Schuljahr 2016/2017 bietet das Berufskolleg Tecklenburger Land die Doppelqualifikation zur Fachhochschulreife in fast allen technischen Berufen an. Zur Erlangung der Doppelqualifikation ist an Zusatzunterricht in Abendschulform über 3 Ausbildungsjahre teilzunehmen. Neben der berufsbezogenen Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer wird am Ende eine Prüfung zur Fachhochschulreife in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch abgelegt.
Bedingungen für die Teilnahme an der Doppelqualifikation sind die vorhandene Fachoberschulreife und das Einverständnis des Ausbildungsbetriebes. Anmeldungen werden bei der Einschulung von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern entgegengenommen.

Folgende Berufe werden am Berufskolleg Tecklenburger Land in Fachklassen des dualen Systems zusammengefasst:

  • Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
  • Berufskraftfahrer/in
  • Elektroniker/in für Betriebstechnik
  • Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik
  • Feinwerkmechaniker/in
  • Friseur/in
  • Hochbaufacharbeiter/in
  • Holzmechaniker/in - Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen
  • Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme
  • Industriemechaniker/in
  • Konstruktionsmechaniker/in
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/in
  • Kraftfahrzeugservicemechaniker/in
  • Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung
  • Maschinen- und Anlagenführer/in
  • Maurer/in
  • Mechatroniker/in
  • Metallbauer/in - Konstruktionstechnik
  • Metallbauer/in - Metallgestaltung
  • Packmitteltechnolog(e)/in
  • Tischler/in
  • Zerspanungsmechaniker/in

Kontakt

Berufskolleg Ibbenbüren
Wilhelmstr. 8
49477 Ibbenbüren

fon: +49 (0) 54 51 / 50 96 0

fax: +49 (0) 54 51 / 50 96 50

mail: info@bk-ibb.de

Öffnungszeiten

Montag 07:30 - 16:00 Uhr
Dienstag 07:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag 07:30 - 16:00 Uhr
Freitag 07:30 - 13:00 Uhr
In den Ferien 08:00 - 10.00 Uhr

Kontakt Anreise