Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

„Für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“

Gespräch mit Zeitzeugen zum 31. Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe.
Im Rahmen dieser Aktionswoche der Initiative Ibbenbüren „Den Kindern von Tschernobyl“ vom 23. – 28. April 2017 fand bei uns in der Schule ein Gespräch mit Schülerinnen und Schülern der Fachoberschule Gesundheit und Soziales FOS-S12 über die Atomkatastrophe von Tschernobyl (26. April 1986) statt. Valentina Daschkewitz aus Minsk und Juri Vatzkel aus Kiev berichteten als „Liquidatoren“ und Zeitzeugen der Tschernobyl-Katastrophe. Wir konnten erfahren, wie sich die Katastrophe von Tschernobyl auf das  Leben der Menschen in Belarus und der Ukraine ausgewirkt hat. Diese Aktionswoche ist eine gemeinsame Aktion der Initiative Ibbenbüren „Den Kindern von Tschernobyl“, der Jugend- und Schulseelsorge Ibbenbüren und dem Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB), Dortmund. Mit den Koordinatoren dieser Aktionswoche Reinhard Jansing und Christoph Moormann sprachen wir über die Auswirkungen der Katastrophe und die Radioaktivität, die heute noch die Menschen krank macht. Jedes Jahr kommen ca. 40 Kinder für vier Wochen in Ibbenbürener Gastfamilien und erholen sich von den radioaktiven Belastungen, denen sie in ihrer Heimat auch heute noch ausgesetzt sind. Freiwillige Gastfamilien werden immer gerne gesehen.

IMG_0732.JPGIMG_0735.JPGIMG_0740.JPG

Infotage

Broschüre

Kontakt

Berufskolleg Ibbenbüren
Wilhelmstr. 8
49477 Ibbenbüren

fon: +49 (0) 54 51 / 50 96 0

fax: +49 (0) 54 51 / 50 96 50

mail: info@bk-ibb.de

Standort Schafberg
Alpenstraße 142
49479 Ibbenbüren

Standort Gutenberg-Schule
Margarethenstr. 1
49525 Lengerich

Öffnungszeiten

Montag 07:30 - 16:00 Uhr
Dienstag 07:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag 07:30 - 16:00 Uhr
Freitag 07:30 - 13:00 Uhr
In den Ferien 08:00 - 10.00 Uhr

Kontakt Anreise